welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

Jahreshauptversammlung am 30.03.2008 in Hann. Münden

Vor der Jahreshauptversammlung waren Mitglieder und Gäste der Veranstaltung auf dem Zuchtbetrieb Schnitter-Düvel in Hemeln zur Betriebsbesichtigung eingeladen. Der Betrieb hält Welsh Black und Highland Cattle-Rinder sowie eine kleine Schweinemast in Outdoorhaltung. Das selbst erzeugte Fleisch wird direkt an Endverbraucher abgegeben und im dazu gehörigen Kinder- und Jugendwohnheim verbraucht.
Frau Schnitter-Düvel hat sich hervorragend gekümmert, so das im Versammlungslokal sehr lecker Welsh Black verkostet werden konnte. Allen Beteiligten einen herzlichen Dank!


Der Vorsitzende begrüßte zur bisher südlichsten JHV des Verbandes eine ansehnliche Zahl Mitglieder. Nach Vorstands- und Kassenbericht konnte eine hocherfreuliche und topaktuelle Zahl aus der neuesten Statistik des BDF bekannt gegeben werden. Auch im Jahr 2007 hat sich die Rasse Welsh Black deutlich über dem durchschnittlichen Wert vergrößert. Der Bestand an Herdbuchtieren wuchs um stattliche 13,0%!!

Im Vorstand des VDWB ergab sich ein Wechsel. Reinhard Wullbrandt stand für den Posten des 2.stellv.Vorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Verfügung. Reinhard wir wünschen Dir baldige Genesung!
Die Versammlung wählte Heinrich Niehoff, Füchtorf (NRW) zum neuen 2.stellv.Vorsitzenden.

Im weitern Verlauf wurde angeregt diskutiert ob, und in welcher Höhe kommerzielle Messeauftritte einzelner Züchter oder Züchtergruppen in Berlin (IGW) und Hannover (EuroTier) vom Verband bezuschusst werden soll, wenn eine entsprechende Werbung für den Rasseverband mit einhergeht. Besonders für die Grüne Woche war der Gesprächsbedarf hoch, denn es gab zwei unterschiedliche Konzepte.
Das Weidefest in Schönbronn wird 2008 von den Betrieben Künstle,Vogt,Niehoff, Stucke,Mahnken und Michaelis beschickt. Ansprechpartner für weitere Interessenten ist Gerd Künstle. Es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen das die Ausstellung von Tieren kein Standgeld kostet!
Weitere Einzelheiten entnehmen die Mitglieder bitte dem Protokoll.

Bilder in der Galerie