welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

VDWB Jahreshauptversammlung 2010 in Altwarmbüchen

Welsh Black Züchter wählen neuen Vorstand

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, in Altwarmbüchen, stellten die deutschen Welsh Black-Züchter die Weichen für die Zukunft des Zuchtverbandes. Mit großer Mehrheit wählten die versammelten Mitglieder anschließend Hans Stucke aus Loxstedt (Niedersachsen) zu ihrem neuen Vorsitzenden.

"Wir wollen noch effizienter arbeiten und der steigenden Beliebtheit der Welsh Black Rinder Rechnung tragen", erklärte der stellvertretene Bundesvorsitzende Olaf Eckert aus Bad Schwartau.
Die Vorstellung der neuen Satzung durch Olaf Frick wurde von den anwesenden Mitgliedern sehr aufmerksam verfolgt. Kernpunkt der neuen Satzung ist die Umstrukturierung des Vorstandes.
Neben dem Vorsitzenden und seinen Stellvertretern gibt es künftig fünf Obleute die für die Gebiete
Zucht, Pressearbeit, Veranstaltungen, Vermarktung und für die Jungzüchter zuständig sind und ihre Bereiche verantwortlich führen.
"Olaf Frick hat großartige Arbeit geleistet, eine Satzung zu erarbeiten ist eine schwierige Sache", lobte der Welsh Black Geschäftsführer Klaus Meyer die neue Satzung.
Die Mitglieder stimmten dann auch fast einstimmig, mit nur einer Gegenstimme, für die neue Satzung.
Bei der anschließenden Wahl des Vorsitzenden wurde der 57 jährige Hans Stucke aus Loxstedt in Niedersachsen mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden der deutschen Welsh Black-Züchter gewählt.
Hans Stucke gehört mit seinem Bio-Betrieb auf dem er fast 300 Welsh Black Rinder hält zu den großen deutschen Welsh Black Züchtern. Der neue Vorsitzende verfügt über hervorragende Kontakte nach Wales und sorgt durch seine Rinderimporte immer wieder für neue züchterische Impulse in der deutschen Welsh Black-Zucht.
Zu stellvertretenen Vorsitzenden wurden einstimmig Olaf Eckert aus Bad Schwartau und Heiner Niehoff aus Sassenberg gewählt.
Für die neu geschaffenen Fachbereiche wurden folgende Obleute, einstimmig, von der Versammlung gewählt:
Den Fachbereich Zucht übernimmt die Tierärztin Marit Hacke aus Uelzen, den Bereich Pressearbeit Emily Weede aus Seevetal, die Sparte Veranstaltungen liegt in der Zuständigkeit von Susanne Maack aus Peckatel, die Jungzüchter werden in Zukunft von Franziska Michaelis betreut und für die Vermarktung ist Roland Kauschke aus Passow zuständig. Klaus Meyer aus Egestorf bleibt Bundesgeschäftsführer.
"Ich bin sicher, dass der deutsche Welsh Black-Verband durch diese Neustrukturierung noch schlagkräftiger wird und wir die positive Entwicklung der Welsh Black-Zucht in Deutschland
noch voran treiben werden", sagte der sichtlich zufriedene neue Vorsitzende Hans Stucke am Ende der Mitgliederversammlung.

Emily Weede