welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

Tarmstedt 2010

Welsh Black stark in Tarmstedt

Bei der Landesschau der Fleischrinder in Tarmstedt waren die Welsh Black Züchter stark vertreten.
Bei heißem Sommerwetter waren insgesamt 13 Tiere aufgetrieben.
"Einige Züchterkollegen haben den Weg nach Tarmstedt gescheut, die Witterung war wirklich extrem in diesem Jahr, umso dankbarer sind wir den Züchtern die trotzdem angereist sind", erklärte
der Bundesvorsitzende der Welsh Black Züchter Hans Stucke. "Es war wirklich grenzwertig", ergänzt Susanne Maack aus Lübberstedt.
Bei den Altbullen waren drei hervorragende Tiere zu sehen. Die Bullen waren im Typ sehr unterschiedlich. Letztlich hatte der fünfjährige, aus Wales importierte, Vorjahressieger "Brenin" vom Bundesvorsitzenden Hans Stucke aus Loxstedt knapp die Nase vor dem vierjährigen "Darius" aus dem Besitz von Rudolf Michaelis aus Rätzlingen bei Uelzen. Der erst dreijährige "Dorfknecht" von Hermann Maack aus Lübberstedt musste sich mit dem 1c Platz begnügen. " Die Bullengruppe
ist immer sehr spannend und war top besetzt. "Dorfknecht" habe ich fast nicht wieder erkannt. Der Bulle hat eine tolle Entwicklung seit dem letzten Jahr gezeigt", sagte Marit Hacke aus Pieperhöfen bei Uelzen. Die Züchterin der diesjährigen Bundessiegerinnen bei den Kühen und den Färsen war als interessierte Zuschauerin nach Tarmstedt gekommen.
Die Kühe mit Kalb wurden in zwei Gruppen gerichtet. Bei den sieben- bis neunjährigen Kühen
setzte sich siebenjährige "Marga" mit einem enorm entwickelten Bullenkalb bei Fuß gegen die gleichaltrige Vorjahressiegerin "Patrone" aus dem Stall Michaelis durch.
In der zweiten Gruppe musste sich dann aber Stuckes "Brenda" von "Berina" vom Schüttenhof von Hermann Maack geschlagen geben. Gesamtsiegerin wurde bei den Kühen die erst dreijährige "Berina" vom Schüttenhof vor der siebenjährigen "Marga" aus dem Stall von Hans Stucke .
Bei den zwei sehr hochklassig besetzten Rindergruppen konnte sich in der ersten Gruppe "Stella" aus dem Stall von Hans Stucke vor "Mimi" aus der Zucht von Rudolf Michaelis platzieren.
In der zweiten Gruppe kam es zu einem sehr spannenden Duell zwischen "Katinka" der letztjährigen Siegerin bei der Bundesjungtierschau und "Milena" aus dem Besitz von Marianne Sielken-Ratjen. "Milena" hatte dabei knapp die Nase vorn und wurde auch Landessiegerin vor ihrer Konkurrentuin "Katinka" aus dem Stall des Uelzener Erfolgszüchters Rudolf Michaelis.
"Tarmstedt ist für Marianne immer ein gutes Pflaster, im letzten Jahr hat sie mit "Marieke" auch verdient gewonnen, "Supremo" macht wirklich gute Kälber", sagte anerkennend Rudi Michaelis nach der Siegerehrung.
"Die Welsh Black haben sich wiedereinmal hervorragend präsentiert und viel Werbung für unsere
ruhigen, schwere und robusten Tiere gemacht", erklärte der zufriedene Bundesvorsitzende Hans Stucke am Ende der Veranstaltung.

Emily Weede