welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

Grüne Woche 2012 in Berlin

Welsh Black-Bundessieger „Sammy“ aus dem dem Stall von Hermann Maack aus Lübberstedt und der Boulonnais-Hengst „Jumper“ des XXL-Ostfriesen Tamme Hanken waren die Publikumsmagneten in der Tierschauhalle bei der internationalen Grünen Woche in Berlin. Der 1300 Kilogramm schwere schwarze Bulle und der Schimmel-Hengst genossen die Streicheleinheiten vieler Besucher. „Es ist ein Wunder, dass die beiden noch Haare haben, jeder will sie streicheln“, sagte Carmen Hanken, Frau des bekanntesten deutschen Tier-Heilpraktikers. „Dass man hier Pferde streicheln kann, wusste ich schon, aber einen so großen Bullen zu streicheln, ist ein ganz besonderes Erlebnis", betonte Messebesucherin Ramona Döhler aus Berlin, die sich mit "Sammy" für ein Erinnerungsfoto in Positur stellte. „Sammy“ präsentierte sich wieder einmal als Top-Modell.
"Die Rassebeschreibung robust, ruhig und schwer verkörpert dieser Bulle in ganz besonderer Weise", befand auch der bekannte Moderator Uwe Kaftan bei „Sammys“ Auftritten im Schauring der größten Agrarmesse der Welt. „Sammy“ war aber nicht der einzige Vertreter seiner Rasse bei der diesjährigen Grünen Woche: Hermann Maack hatte noch seine Tarmstedt-Siegerin „Anja“ mitgebracht. „Diese hochklassige Färse wird sicherlich ein Highlight bei der Spätlese-Auktion im Rahmen der Fleischrindertage in Verden“, erläuterte der Bundesvorsitzende der Welsh Black-Züchter Hans Stucke. Der Stall Stucke war ebenfalls mit einem eigenen Stand in Berlin vertreten. Hier zog der dreijährige Bulle „Ben“, ein Sohn des vielfach prämierten englischen Vererbers „Brenin 4th“ die Aufmerksamkeit auf sich. Der Bundesvorsitzende Hans Stucke freute sich über die vielen interessierten Fachbesucher. „Gerade unsere östlichen Nachbarn sind sehr stark an Welsh Black-Rindern interessiert und auf der Grünen Woche ist schon manches Geschäft angebahnt worden. Deshalb ist hier unsere Präsenz so wichtig“, erklärte Hans Stucke. „Die Grüne Woche ist der Auftakt für ein ereignisreiches Jahr bei den Welsh Black Züchtern. Der Höhepunkt wird sicherlich die Weltkonferenz im August werden“, resümierte der Bundesvorsitzende.

Emily Weede