welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

Welsh Black erfolgreich bei den Niedersächsischen Fleischrindertagen in Verden

Am vergangenen Freitag und Samstag , 9. und 10.2.2018, war die Rasse Welsh Black mit insgesamt elf Tieren hervorragend
in der Niedersachsenhalle in Verden vertreten. Am Freitag wurde der außerordentlich gut bemuskelte Jungbulle Siegfried aus dem
Stall von Frank Mahnken mit 8/9/7 gekört. Während der Spätleseauktion am Abend wurde die typvolle und spitzenmäßig entwickelte
Färse Bounty, ebenfalls vom Betrieb Mahnken, für sagenhafte 3.700 € von einem neuen Welsh Black Züchter aus dem Süden Deutschlands ersteigert.
Am Samstag Vormittag ging es zeitig mit der Robustrinderschau los. Acht schicke Welsh Black Färsen wurden aufgetrieben.
An die Spitze setzte Richter Joost Grünhaupt die überdurchschnittlich weit entwickelte und typvolle Färse Astrid von Elton vom Betrieb Maack.
Den zweiten Platz belegte die hornlose Färse Cleopatra von Mento aus dem Hause Michaelis. Sie bestach vor allem durch korrekte Fundamente und
ein ausgewogenes Gesamtbild. Auf den 1c Platz kam Billy von Endrik aus der Zucht von Frank Mahnken. Auch sie punktete mit Typ und einem guten
Bewegungsablauf. Die übrigen Platzierungen teilten sich Färsen aus den Zuchtbetrieben Mahnken, Michaelis und Peters.
Bei diesen handelte es sich ebenfalls um top Tiere, welche aber an diesem Tag nicht ganz mit den vorne platzierten Rindern mithalten konnten.
Parallel zur Robustrinderschau trat Jakob Maack mit seiner Kuh Arabella im Jungzüchterwettbewerb an. Hier starteten nur die besten Jungzüchter
des letzten Wettbewerbes anlässlich der Fleischrinderlandesschau während der Tarmstedter Ausstellung 2017. Jakob und Arabella zeigten eine super Leistung
und konnten die erste Rangierung souverän für sich gewinnen. Im Endausscheid schafften sie es dennoch nicht bis an die Spitze.
Zum Abschluss der Fleischrindertage in Verden wurde Jungbulle Siegfried bei der mittäglichen Auktion hoch erfolgreich für 3.600 € versteigert.
Auch er findet nun eine neue Heimat in Süddeutschland.
Autor: Franziska Michaelis