welshblack.de, Logo des VDWB

Verband Deutscher Welsh Black Züchter und Halter e.V.

Welsh Black - Fleischrinder     robust - ruhig - schwer

Rassenbeschreibung  |   Bulle
Rassemerkmale: Kuh

Allgemeine Erscheinung: Tief, lang und niedrig gesetzt, mit großer Tiefe in der Keule. Gerade Rückenlinie, kurz auf den Beinen stehend, freier und leichter Gang.

Kopf und Hörner: Der mittelgroße Kopf besitzt eine breite Stirn, gute Tiefe durch die Kinnbacken. Große, sanfte und auffällige Augen sind typisch. Die Ohren sind relativ groß, dicht bedeckt mit weichen Haaren. Die Hörner wünscht man sich schön und gut ausgebreitet. Solange sie gerade am Kopf beginnen, ist jede Richtung erlaubt. Vorgezogen wird das waagerechte Horn, welches in seiner Spitze leicht aufwärts gerichtet ist. Genetische Hornlosigkeit kommt vor.

Der Hals soll schön und gut aufgesetzt sein, auch am Schlund so trocken wie möglich. Ohne Grobheit wünscht man sich die Schultern, die gut dem Körper angepaßt und an den Enden nicht hervorstehen soll.

Der Körper der Kuh soll ein großes, geräumiges Mittelteil mit gerundeten Rippen aufweisen, dazu ein starkes, breit angelegtes Nierenstück, ein harmonisch eingefügtes Schwanzstück, welches nicht hervorsteht. Man wünscht sich die Keule tief, bis zum Sprunggelenk reichend. Trotzdem soll das Sprunggelenk gut davon abgesetzt sein. Das Hinterbein wünscht man sich vom Sprunggelenk bis zu den Fesseln gerade gewachsen. Dazu gehören kräftige Klauen.

Ein festes bis großes Euter ist erwünscht, jedoch nicht zu fleischig. Es soll gut vom angesetzt sein und bis weit zwischen die Hinterbeine reichen, nicht geviertelt. Die gut auseinander angesetzten Zitzen sollen in normaler Größe sein, die Haut dünn und geschmeidig.

Die Welsh Black-Kuh besitzt eine normal dicke, aber geschmeidige Haut. Ihr Haar ist weich und mittellang. Farbe ist schwarz. Etwas weiß an der Unterseite, hinter dem Nabel, ist erlaubt.