Herbsttreffen 2019

Welsh Black Fleischrinder - robust - ruhig - schwer

Bei typisch regnerischem Herbstwetter, aber dennoch bester Laune, trafen wir uns am 20.10.2019 bei Jan Ossenkop zur Betriebsbesichtigung in Sibbesse. Die fünf Mutterkühe plus Nachzucht laufen im Winter im großzügig umgebauten Milchviehstall. Neben der Selbstvermarktung von Kartoffeln und weiteren landwirtschaftlichen Produkten soll bald auch das erste Welsh Black Fleisch direkt an die Kunden gebracht werden. Danach fuhren wir zu Georg Meyer nach Betheln und schauten die Bullen im Stall an. Die Mutterkühe mit ihren Kälbern sowie die Jungrinder laufen ganzjährig im malerischen Naturschutzgebiet an der Leineniederung. Die Schlachttiere werden an einen örtlichen Schlachter verkauft und zum Teil auch direkt vermarktet.

Nach dem Mittagessen referierte Frau Dr. Eisenberg von der niedersächsischen Tierseuchenkasse zum Thema Para-Tuberkulose. Sie erklärte Details zur Krankheit und gab viele hilfreiche Ratschläge, wie man seine Rinder davor schützen kann.

Im Anschluss führten die Jungzüchterinnen Leonie Zschenker und Romy Hacke die Siegerehrung des Fotowettbewerbs 2019 durch. Die Vorbereitung und Betreuung des Fotowettbewerbs oblag Familie Burchardt und das Richten wurde von den walisischen Jungzüchtern durchgeführt. In der Kategorie Bullen gewann Saturn von Hendrik Wallrichs, bei den Färsen Poesie von Mathias Peters und bei den Kühen mit Kalb Bapsi und Bettina von der Hof Michaelis GbR. Der beliebteste Schnappschuss kam ebenfalls von Familie Peters. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern! Detaillierte Ergebnisse zum Fotowettbewerb gibt es in einem gesonderten Bericht. Im Anschluss wurden die Einzelheiten der Bundesschau 2020 anlässlich der IGW in Berlin besprochen und weiter geplant. Herzlichen Dank an unsere Gastgeber, unsere Referentin und den am Fotowettbewerb Beteiligten für ihren Einsatz an diesem Tag!

von Franziska Michaelis